Siedlungen Süd

Siedlungen Süd hier ansehen

Quelle: Google Maps

Baugeschichte

Aus insgesamt 18 Bauträgern und Siedlervereinen hat sich ein Siedlungsgebiet entwickelt, deren Bewohner ein gemeinsames Ziel hatten: den Bau eines eigenen Hauses. In zwei Bauphasen – einmal in den 30er Jahren noch unter der Vorherrschaft der NS Diktatur und zum zweiten in den 50er Jahren – enststanden die heutigen Siedlungen. Alle hatten unter unterschiedlichsten Vorraussetzungen ein Ziel – an ein Eigenheim zu kommen. Mietwohnungne und mehrgeschossige Bauten gab es damals noch nicht. Zum Teil wurde mit viel Eigenarbeit und Nachbarschaftshilfe gebaut. In den späteren Jahren gab es von verschiedenen Bauträgern aber auch schlüsselfertige Häuser. So wuchsen die Siedlungen zusammen und bis heute wird noch nachverdichtet und größere Wohnhäuser entstehen.
Bevor die ersten Supermärkte entstanden, gab es mit über 100 Läden in den Siedlungen Süd eine bemerkenswerte Infrastruktur. Die Entwicklung des Siedlungsgebietes wurde mit Bildern und Dokumenten von der Geschichtswerksatt der Siedlungen Süd zusammengetragen und in einem Buch veröffentlicht.

Aufgrund der Geschichte gibt es eine Vielzahl von Siedlervereinen:

Kettelersiedlung

Falkenheim-Heimfried

Falkennest

Siedlerverein Nürnberg-Süd

Siedlerverein Siemens

Siedlerverein Worzeldorfer Straße